Berufsfelderkundungen

Berufsfelderkundungen ermöglichen Schülerinnen und Schülern aller allgemeinbildenden Schulen in Nordrhein-Westfahlen schon in der 8. Klasse, erste Erfahrungen in der Berufs- und Arbeitswelt zu sammeln. Auf diese Weise können sie schon frühzeitig feststellen, wo ihre Interessen liegen und bei der Suche nach einem Platz für ein Schülerpraktikum in der neunten Klasse eine fundiertere Entscheidung treffen.

Kein Abschluss ohne Anschluss im Übergang Schule - Beruf in NRW

'Kein Abschluss ohne Anschluss'

"Kein Abschluss ohne Anschluss" – unter diesem Motto führt Nordrhein-Westfalen ein landesweit einheitliches und effizient gestaltetes Übergangs-system ein, das Schülerinnen und Schülern frühzeitig bei der Berufs- und Studienorientierung, der Berufswahl und beim Eintritt in Ausbildung oder Studium unterstützen soll. Ziel ist es, jungen Menschen nach der Schule möglichst rasch eine Anschlussperspektive zu eröffnen und durch ein effektives, kommunal koordiniertes Gesamtsystem unnötige Warteschleifen zu vermeiden.

Spätestens ab Klasse 8 erhalten alle Schülerinnen und Schüler eine verbindliche und systematische Berufs- und Studienorientierung mit regelmäßigen Praxisphasen. Ergänzend zum Unterricht werden Berufsfeld-erkundungen und Praktika ermöglicht, um betriebliche Wirklichkeit zu erfahren und verschiedene Berufsfelder kennenzulernen. Im neuen Übergangssystem sind Gymnasien genauso einbezogen wie Haupt- und Förderschulen.

Weitere Informationen zu 'Kein Abschluss ohne Anschluss' gibt es auch hier.

Informationen für Schulen zum Thema Berufsfelderkundungen gibt es hier.

Genug gelesen? Dann komm vorbei!

Auch wir bei Bayer bieten euch die Möglichkeit der Berufsfelderkundungen. Meldet euch einfach auf dem entsprechenden Anmeldeportal für einen unserer noch freien Termine an und erlebt einen Tag bei Bayer. Neben Informationen zum Unternehmen erfahrt ihr bei uns alles über unsere verschiedenen Ausbildungsangebote und dualen Studiengänge, bekommt nützliche Tipps zum Bewerbungsablauf und lernt den Alltag in einem echten Produktionsbetrieb kennen. Im Fokus stehen dabei die Ausbildungsberufe zum Chemikanten und Chemielaboranten (Dormagen und Wuppertal), Wirtschaftsinformatiker (Leverkusen) sowie zum Chemie- und Biologielaboranten (Monheim). In unserem Ausbildungszentrum habt ihr außerdem die Möglichkeit, unseren Azubis über die Schulter zu schauen. Und natürlich ist auch für euer leibliches Wohl gesorgt!

WICHTIG: Bitte beachtet, dass ihr ein gültiges Ausweisdokument (Personalausweis/Pass) benötigt, um unser Werksgelände betreten und am Berufsfelderkundungstag teilnehmen zu dürfen!

In 2019 fanden bereits die folgenden Termine statt:

Dormagen:                                     Leverkusen:

08.05.2019                                      29.01.2019

09.05.2019                                      05.06.2019

27.06.2019

Monheim:                                       Wuppertal:

28.03.2019                                      29.03.2019

09.04.2019                                      25.06.2019

                                                       02.07.2019

Bitte habt Verständnis dafür, dass wir es bei der Terminauswahl nicht allen Schulen und Gemeinden recht machen können. Da zum Teil jede Stadt, Gemeinde oder sogar Schule andere Berufsfelderkundungstage vorgibt, ist es für uns leider nicht möglich, allen Anfragen gerecht zu werden.

Anmeldung

Habt ihr Interesse? Dann sprecht eure Lehrer darauf an und meldet euch über euer entsprechendes Online-Portal an:

Leverkusen:

Monheim:

Dormagen:

Wuppertal:

Sollte es auf der angegebenen Plattform nicht (mehr) möglich sein, sich zu bewerben, sind entweder alle Plätze belegt oder es werden für deinen Wunschtermin leider keine Plätze angeboten. Sollten noch Fragen offen sein, wendet euch einfach mit einer kurzen E-Mail an: torsten.brandt@bayer.com. (Hinweis: Eine Anmeldung ist ausschließlich über die entsprechenden Online-Portale und nicht per E-Mail möglich!)